Verkaufsprofi aus Leidenschaft

Ich sehe ihn bereits aus dem Augenwinkel heranpirschen. Fast bin ich vorbei, da ruft er mir zu: „Darf ich fragen, was du mit deinen Nägeln machst?“ Douglas hat hier einen besonders beeindruckenden Verkaufsstrategen für sich gewonnen. Das erkenne ich sofort. Vermutlich rasiert er sich morgens mit stolz geschwellter Brust den Flaum aus dem Gesicht.

Da ich Zeit habe und meine Neugierde für Menschenstudien geweckt ist, lasse ich mich auf ein Gespräch ein. Eifrig wird an meinem Zeigefingernagel herum poliert und in einem wüsten Mix aus Deutsch und Englisch empfange ich Schlagworte wie „aus dem Toten Meer“, „brand new“ sowie ein mäßig geschickt eingeflochtenes: „Oh wow, schöne Augen!“

Nachdem mir das kleine Wunderding in seinen Händen in allen Farben des Olymps angepriesen und nochmals mit Nagellackentferner unter Beweis gestellt wurde, wie unzerstörbar dieser überirdische Glanz ist, fragt mich der junge Götterbote, ob ich das interessant fände. Natürlich versteht er mich falsch, als ich erwidere, dass diese Darbietung für den Moment durchaus interessant war, so dass ich ihn in seinem anschließenden Aktionismus stoppen muss: „Der Moment ist schon wieder vorbei!“

Kein Problem für einen echten Profi! Er schwenkt um auf eine sensationelle Tagescreme. Da muss ich lachen und begebe mich in den aussichtslosen Nein-Doch-Kampf, während er komplett ins Englische verfällt. Um mich am Gehen zu hindern, greift er schließlich nach dem Äußersten: „Listen, you look almost like 40!“ Ich guck ihn an, meine linke Augenbraue zuckt angriffslustig nach oben. Gefährlich lächelnd erwidere ich: „Well, that’s because I am 40!“ Stille. Mich starren zwei große Augen an. „You are 40?“

Und ich denke mir, in welcher Ausgangslage diese Strategie hätte aufgehen können, ohne sich eine zu fangen. Da er immer noch im stummen Leerlauf feststeckt, klopfe ich ihm im Gehen ermunternd auf den Oberarm und überlasse ihn seiner weiteren Karriere als passionierter Frauenversteher.

2 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.